Inhalte und Ablauf eines Teamtrainings oder Workshop

Individuell angepasst auf Vereine, Sportgruppen und Unternehmen

 

Der erste Schritt ist immer die Abklärung der Bedürfnisse. Je nach Sportart und Aufgaben werden die Themen individuell angepasst. Dabei ist es wichtig, die Inhalte der gewählten Themen so praxisgerecht wie möglich zu vermitteln.

Die Workshops werden in den normalen Trainingseinheiten oder in Trainingscamps integriert. So können die Praxisübungen ohne zusätzlichen Aufwand die Theorieteile ideal ergänzen. 

  

Ablauf eines Workshops:

Beispiel Korbballteam Damen Nat. A, DTV Zihlschlacht

 

Vorbereitung

• Besprechung mit Trainer, Abklärungen der Bedürfnisse

• Zusammenstellen der entsprechenden mentalen Techniken

• Abstimmung mit Trainer

• Der Workshop wird in zwei 90 minütigen Modulen durchgeführt 

 

Modul 1

Theorie: Was ist Mentaltraining – was ist mentale Stärke

Feedbacks der Sportlerinnen zu ihren jeweiligen Bedürfnissen

Themen:

Selbstvertrauen, positives Denken, vom Konsequenz- zum Handlungsdenken, Visualisieren, Hausaufgaben

 

Modul 2

Feedback der Sportlerinnen zu Teil 1

Themen des 2. Teil: 

Was ist der OLZ (optimaler Leistungszustand), wie finde ich meinen persönlichen OLZ,  Training von Drucksituationen, Wettkampfvorbereitung, meine innere Landkarte (wie und wann wende ich die mentalen Techniken an).

 

Nachbereitung

• Besprechung mit Trainer, Feedback der Sportlerinnen

• Wird weiter punktuell zusammen gearbeitet?

 

Häufigste Themen:

– Visualisieren und Bewegungsablaufs-Training

– Selbstvertrauen aufbauen / mental stärker werden

– Blockaden überwinden

– Wettkampfvorbereitung  

– Aufmerksamkeitstraining

– Entspannungstechniken, autogenes Training, Atemübungen 

– Motivations- und Zielsetzungstraining

– Körpersprache, Stressmanagement, Gedankenkontrolle

Die TrainerInnen sind immer die Chefs!

Eine gute Zusammenarbeit mit dem Trainerstab ist die Basis!

 

Eine gute Zusammenarbeit mit dem Trainerstab ist von enormer Bedeutung. Alle Entscheide und Ansprachen ans Team erfolgen immer vom Trainer/der Trainerin. Nur mentale Techniken werden durch den Mentaltrainer instruiert.

Das unterstützt und verstärkt das Vertrauen zwischen Team und TrainerInnen zusätzlich und nachhaltig.

Meiner Meinung nach hat ein Mentaltrainer in den Garderoben und Teambesprechungen normalerweise nichts zu suchen!

 

Teamtraining

Die Leistungsfähigkeit eines Teams verbessern

Auch ein Team besteht aus Einzelspielern – und alle möchten ihr Bestes geben. Ob Annahme-, Service-, Penalty- oder Freiwurfsituationen, in diesen herausfordernden Momenten ist mentale Stärke gefragt: Selbstvertrauen, positives Denken und Selbstgesprächsregulation gehören sicher dazu. Dazu kommen Teambezogene Prozesse wie Kommunikation, Konfliktverhalten, Teamentwicklung etc. 

Diese Kombination – die Bedürfnissen von EinzelspierInnen und die Ansprüche des Teamgedanken und der Teamleistung – erfordert, dass das Teamtraining dementsprechend gestaltet werden muss.

 

Ich kann Teams unterstützen, die…

• über eine gesamte Saison betreut werden wollen

• eine optimale Vorbereitung auf die Saison möchten 

• vor Auf- oder Abstiegsspielen stehen

• eine Krisenintervention benötigen

• vermehrt auf Sportpsychologische Aspekte setzen möchten

 

Workshops für Unternehmen

Was können Unternehmen vom Sport lernen?

Was ist mentale Stärke – Erklärung verschiedener mentaler Techniken. Wie kann ein Unternehmen vom Sportmentaltraining profitieren und wie kann es die mentalen Techniken in der Firma umsetzten, respektive trainieren? Inkl. Anwendungs-Beispielen.

Dauer/Kosten:

Nur Referat: 1 Std. CHF 250.- / exkl. Spesen

Referat–Workshop: 2 Std. CHF 350.- / exkl. Spesen

Workshops: ab CHF 550.- / exkl. Spesen

Für mehr Informationen

079 527 90 12, 052 720 69 93 oder peter@mental-top.ch


TEAMWORK

coming together is a beginning, keeping together is progress, working together is success!

Henry Ford