Selbstvertrauen – werde dir deinen Stärken bewusst!

Eigene Stärken erkennen, langfristig stabilisieren und nutzen.

Ob im Spitzensport, Nachwuchs- oder Breitensport; Bei schwierigen Aufgaben und Herausforderungen der eigenen Stärke zu vertrauen ist die Grundlage für eine gute Leistung. Eine gesundes Mass an Selbstvertrauen ist die Voraussetzung für sportliche Erfolge. Wer Angst hat oder unsicher agiert, kann in entscheidenden Momenten seine optimale Leistung nicht abrufen und somit sein volles Leistungspotential nicht entfalten.

 

 


Das kann/sollte zum Beispiel trainiert werden.

– in schwierigen Situationen zuversichtlich und fokussiert bleiben

– positive Gestaltung der Selbstgespräche und Affirmationen

– Ziele positiv ausdrücken

– sich der eigenen Stärken bewusst sein

– Training der Selbstkontrolle, Selbstkompetenz – Überzeugungstraining


Michael Krons spricht im Dialog mit Prof. Hans Eberspächer über die Bedeutung der mentalen Stärke bei Spitzensportlern. Der Pionier der Sportpsychologie erzählt vor dem Hintergrund der Fußball-WM, welch großen Einfluss das psychologische Moment hat.



«Die Macht der Gedanken über unser Handeln kann man gar nicht genug betonen – es ist einer der effektivsten Zugänge zur Psyche und einer der wichtigsten Ansätze in der praktischen Sportpsychologie und im Mentaltraining»  

Antje Heimsoeth