Selbstvertrauen stärken – Körpersprache bewusst einsetzen

Deine innere Einstellung zeigt sich auch gegen Aussen

Selbstvertrauen stärken – Umgang mit Druck und Nervosität

Bei schwierigen Aufgaben und Herausforderungen der eigenen Stärke zu vertrauen ist die Grundlage für eine gute Leistung. Das ist nicht nur im Sport so, sondern auch im beruflichen oder privaten Bereich oder in Unternehmungen.

 

Bereit sein, wenn es zählt – fit im Kopf!

Ob Du SpitzensportlerIn, Nachwuchs- oder BreitensportlerIn bist; Selbstvertrauen stärken heisst, auch Deine Leistung und Deine Zufriedenheit durch mentales Training zu steigern sowie auch Deine Selbst-Kompetenz zu stärken.

 

Körpersprache und Selbstvertrauen – ein Wechselspiel

Emotionen reagieren weitgehend auf die gleiche Weise wie Muskeln. Diejenigen, die am häufigsten stimuliert werden, entwickeln sich am stärksten und auch am zuverlässigsten.

Mentale Stärke ist ein mehrdimensionales Konzept. Sie erfordert die Fähigkeit, sich unter Druck ständig am oberen Bereich der Leistungsmöglichkeiten zu bewegen. Die Körpersprache gehört zweifelsohne zu diesem Konzept. Was Du innen fühlst, trägst Du auch nach aussen. 

 

Erfolgreiche Athleten haben gelernt, Gefühle von Zuversicht, Energie, Gelassenheit, Freude und Herausforderung aufleben zu lassen, ganz gleich, wie sich wirklich fühlen. Dazu gehören:

• Diszipliniertes Denken und Vorstellungskraft

• Disziplinierte physische Verhaltensweisen

• Training der emotionalen Reaktionen  

 

«Zur mentale Leistungsfähigkeit gehört auch die Körpersprache.»

(Mark Schelbert, ehemaliger Handballer und Mentaltrainer)

Das Team stärken

Auch für Teamsportler macht es Sinn, mental zu trainieren. Von den erlernten Techniken, dem eigenen, gestärkten Selbstbewusstsein und der Selbstkompetenz kann das ganze Team oder das Umfeld profitieren und so noch erfolgreicher agieren.

Erlerne Techniken und Anwendungen wie:

• Selbstgesprächsregulation & Affirmation

• Motivation- & Zielsetzungstraining

• Wettkampfvorbereitung

• Atem-Entspannungsübungen

• Muskel-Relaxations-Training & Autogenes Training

• Aufmerksamkeitstraining

«Wir trainieren nicht, bis wir es können. Wir trainieren, bis wir keine Fehler mehr machen!»

Kurt Brunner, Schweizer Beachvolleyball-Trainer

 

Michael Krons spricht im Dialog mit Prof. Hans Eberspächer über die Bedeutung der mentalen Stärke bei Spitzensportlern. Der Pionier der Sportpsychologie erzählt vor dem Hintergrund der Fußball-WM, welch großen Einfluss das psychologische Moment hat.

Mentale Stärke trainieren – bereit sein, wenn es zählt – fit im Kopf!
Selbstvertrauen stärken – Mentaltraining für Einzelsportler & Teams